Monika von Ancken

Qualifikationen

1977 – 1982 BA (Hons) Art & Design, Brighton University, England.

1983 – 1985 Diploma in Art-Psychotherapy, Goldsmiths´College, London University.

2011 Zulassung zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

2012 Zertifizierung in IRRT Level I (Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy)

2014 Graduation beim Berufsverband DFKGT (Deutscher Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie)

2015 Zertifizierung in IRRT Level II

 

Weiterbildungen

2003 bis 2005 Humanistische Psychologie, Universität Hamburg

2004, 2005 Fortbildungen: Psychodrama, Traumatherapie am Milton Erisckson Institut

2007- 2008  Michael- Balint-Institut, Hamburg

2009 Traumatherapeutische Konzepte in der Kunsttherapie, Weiterbildung durch Martin Sacks und Barbara Gromes

Seit 2011 IRRT Weiterbildung, fortlaufende Supervison in IRRT

2015 Weiterbildung in Behandlung von unbearbeiteter Trauer

 

 

Berufserfahrung

seit 1985 in klinisch-therapeutischen Institutionen in England und Deutschland mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

!996 bis 2003 Kinderkardiologie Universitätsklinikum Eppendorf, Hamburg

Seit 2003 tätig als Kunsttherapeutin in einer Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Lehrauftrag für Kunsttherapie in der HKS Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg 

 

Supervision

Seit 2007 Supervision am Balint Institut in Hamburg

 

Lebenserfahrung

Ich bin Mutter von zwei Töchtern, die eine 22 und die andere 25 Jahre alt. Lächelnd

 

Veröffentlichungen

„Kunsttherapeutische Begleitung Herzkranker Kinder“ in Bundesverband Herzkranker Kinder, Jahreszeitung 2001

„Malen mit Pixeln oder Pigmenten“ in Kunst und Therapie, Zeitschrift für bildnerische Therapien, Heft 2 / 2004

Ein Kapitel im Buch "IRRT bei anhaltender Trauer" , 2016, von R. Köster und M. Schmucker

Berufsverbände

DFKGT Deutscher Fachverband für Kunst-& Gestaltungstherapie e.V. 

VFP  Verband Freier Psychotherapeuten