Allgemeine Geschäftsbedingungen

Therapeutisches3eck Kunst-und Gestaltungstherapie, Psychotherapie, Beratung und Coaching

Monika von Ancken
Goetheallee 25
22765 Hamburg

Tel/Fax +49 (0)40/2866 8192

Mail

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Verantwortlich in allen Belangen von Therapeutisches3eck ist Frau Monika von Ancken, Heilpraktikerin für Kunsttherapie, Dipl. Kunsttherapeutin. Sie ist unter diesem Namen freiberuflich in der Praxis Therapeutisches3eck in der Goetheallee 25 in 22765 Hamburg tätig.
  2. Die therapeutische Tätigkeit durch Monika von Ancken ist behördlich angemeldet und wird überwacht durch das Gesundheitsamt Hamburg-Altona.
  3. Eine Erstberatung für Gruppen- und Einzelangebote ( 60 Minuten) wird berechnet. Sie dient dem gegenseitigen Kennenlernen und Klären grundsätzlicher Fragen. Es werden hier noch keine konkreten Inhalte erarbeitet, sondern der individuelle Bedarf und die Modalitäten werden besprochen. Wird daraufhin ein Folgetermin vereinbart, kommt darin mit dem Unterschreiben eines Teilnahmevertrags und dem Anerkennen der AGBs von Therapeutisches3eck eine verbindliche Anmeldung zustande.
  4. Anmeldungen für Einzelsitzungen gelten für die individuell vereinbarte Dauer.
  5. Anmeldungen für Gruppen gelten für die angegebene befristete Laufzeit einer Gruppe. Bei unbefristeten Gruppen kann von beiden Seiten mit zwei Wochen Frist zum Monatsende gekündigt werden.
  6. Die Gruppenangebote finden nur ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen und mit höchstens 5 Personen statt.
  7. Abmeldungen bzw. Kündigungen bedürfen der schriftlichen Form ( auch per e-mail möglich).
  8. Es besteht auf beiden Seiten keinerlei Verpflichtung, Angebote über den vereinbarten Zeitraum hinaus weiterzuführen. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass gegebenenfalls eine entsprechende mündliche oder schriftliche Abmeldung bzw. Mitteilung erfolgt.
  9. Vereinbarte Termine müssen bis 24 Stunden vorher abgesagt werden. Werden sie später abgesagt oder unentschuldigt nicht wahrgenommen, werden sie in vollem Umfang in Rechnung gestellt.
  10. Einzelstunden werden soweit nicht anders vereinbart am Ende eines Monats in Rechnung gestellt und sind ohne Abzüge innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Es wird bei Nichtzahlung nach Ablauf dieser Frist eine Mahngebühr in Höhe von 5 Euro erhoben.
  11. Nur wenige Krankenkassen übernehmen oder bezuschussen die Kosten der Kunsttherapie. Auch etwaige bezuschusste oder übernommene Leistungen können nicht direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden, sondern werden den Teilnehmern zunächst in Rechnung gestellt.
  12. Die Preise richten sich nach Absprache. Die veröffentlichten Preise können angepasst werden. Darüber werden die Teilnehmer rechtzeitig informiert. Bei bereits begonnenen Therapien u.a. Angeboten gilt jeweils der zu Anfang der Behandlung vereinbarte Preis weiterhin.
  13. Oben genannte Bestimmungen gelten auch für eine telefonische Beratung.
  14. Für einen Antrag auf Kostenerstattung bei der Krankenkasse wird eine Gebühr von 70 Euro erhoben.
  15. Sollte Therapeutisches3eck den Ausfall von Veranstaltungen zu vertreten haben und werden keine entsprechenden Ersatztermine gefunden, so verpflichtet sich Therapeutisches3eck dazu, eventuell dafür vorausgeleistete Zahlungen umgehend zurück zu erstatten.
  16. Therapeutische Angebote fallen unter das Heilpraktikergesetz und werden von Frau Monika von Ancken (Zulassung zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz) durchgeführt.
  17. Eine vorherige und eventuell begleitende medizinische Abklärung des Gesundheitszustandes der Teilnehmer durch den behandelnden Arzt ist dafür zwingende Voraussetzung.
  18. Frau von Ancken bleibt es vorbehalten, eine Behandlung oder Beratung abzulehnen.
  19. Minderjährige können nur mit Anmeldung durch ihre Erziehungsberechtigten oder den Gesetzlichen Vormund teilnehmen. Bei Kindern und Jugendlichen erfolgen nach vier Sitzungen regelmäßige 30 Minuten dauernde Elterngespräche, die ebenfalls in Rechnung gestellt werden.
  20. Therapeutisches3eck übernimmt keine Haftung für Schäden, die auf dem Weg zum oder vom Atelier entstehen.
  21. Manche Künstlermaterialien können Stoffe beinhalten, die in seltenen Fällen allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten verursachen können. Für etwaige Schäden übernimmt Therapeutisches3eck keinerlei Haftung. Die Klienten sind aufgefordert, ihren Gesundheitszustand vorher mit ihrem behandelnden Arzt zu besprechen.
  22. Im Atelier sind Schürzen zum Schutz vor Farbspritzern etc. auf der Kleidung vorhanden. Dennoch ist von den Teilnehmern auf eine der künstlerischen Arbeit angepasste und entsprechende Bekleidung zu achten. Schäden durch Farben oder ähnliches können nicht erstattet werden.
  23. Frau von Ancken unterliegt der Schweigepflicht, d.h. es werden keine personenbezogenen Daten und Angelegenheiten an Dritte weitergegeben. Die Schweigepflicht gilt ebenfalls für alle teilnehmenden Gruppenmitglieder hinsichtlich dessen, was im Atelier während und außerhalb der Gruppenangebote im therapeutischen Kontext anvertraut oder auf andere Weise bekannt wird. Gespräche während der Gruppen- und Einzelsitzungen gelten als streng vertraulich und es ist Außenstehenden gegenüber absolutes Stillschweigen darüber zu bewahren.
  24. Alle entstandenen Werke, Bilder und Plastiken sind Eigentum ihres jeweiligen Urhebers und werden als solche behandelt. Die Lagerung im Atelier erfolgt auf ausdrückliche Erlaubnis und bleibt anonym.
  25. Fotos von Bildern o.ä., die der Dokumentation dienen, werden nur mit ausdrücklicher Genehmigung durch die Autoren gemacht.